Future Aid WhatsApp Newsletter
Future Aid WhatsApp Newsletter
Die Zukunft braucht unsere Hilfe!
Die Zukunft braucht unsere Hilfe!

Das “Aufwachen” der Jungen Generation

Februar 2019

Quelle: Fridays For Future Austria

Zum ersten Mal tauchte Greta Thunberg´s Name am 20. August 2018 in den Medien auf. Mit einem Plakat mit der Aufschrift „Skolstrejk för klimatet“ (Schulstreik für das Klima) setzte sie ein Zeichen vor dem schwedischen Reichstag in Stockholm. Ein Auslöser für ihren Protest war der Hitzesommer 2018, mit kaum Regen und viel Dürre auf der Nordhalbkugel. Damals schwänzte sie 3 Wochen lang die Schule und demonstrierte. Seitdem ruft sie weiterhin jeden Freitag zum Schulstreik auf – und dies mit Erfolg. Ihr Ziel ist es, diesen Protest weiterzuführen, bis Schweden das Übereinkommen von Paris einhält.

 

Die Auftritte von Greta bei der Weltklimakonferenz in Katowice und beim Weltwirtschaftsforum in Davos haben weltweit große Beachtung gefunden:

 

Gretas Vortrag bei der Weltklimakonferenz in Katowice

Gretas Vortrag beim World Economic Forum in Davos

 

Schon lange ist Greta nicht mehr allein. Ganz im Gegenteil, ihr Verhalten hat eine internationale Bewegung ins Leben gerufen. Unter dem Appell „Fridays for Future” streiken wöchentlich SchülerInnen, StudentInnen und Auszubildende in mehr als 260 Orten weltweit, von Schweden bis Australien.

 

„Fridays for Future” ist eine SchülerInnen- und StudentInnen- initiative um Gretas Vorbild nachzueifern. Es gibt mittlerweile zahlreiche Regionalgruppen, die jeden Freitag zum Protestieren auf die Straßen gehen. Der Zusammenschluss aller „Fridays for Future” Gruppen plant nun als nächsten Schritt eine Vernetzung mit anderen Klimainitiativen. Sie rufen zum Earth Strike am 27. September 2019 auf, der bisher weltweit größten geplanten Klimaprotest-Aktion.

 

Am 21.12.2018 fand die erste Fridays For Future Demo in Österreich statt!

Ein Video über die ersten Demos in Wien

 

Hier finden Sie die Websites für Österreich und Deutschland:

Fridays For Future Austria

Fridays For Future Deutschland

 

Was uns daran besonders gefällt:

  • Die heutige Jugend wurde lange als politisch desinteressiert bezeichnet. Dies ist offensichtlich nicht richtig. Der Klimawandel hat die Jugend veranlasst, ihre Stimme zu erheben.
  • Wir können die Politik durch Wahlen verändern. Dazu haben wir aber nur selten die Gelegenheit. Auch zwischen Wahlen können die Bürger Druck auf die Politik ausüben, indem sie ihr Demonstrationsrecht wahrnehmen.
  • Greta ist eine ideale Identifikationsfigur. Sie ist keine Politikerin und war auch nicht prominent, sondern ist ein ganz einfaches Mädchen. Greta zeigt vielen Jugendlichen dass sie sehr wohl etwas bewirken können, wenn sie nur ihre Stimme erheben.
  • Die Proteste der Jungen lösen aber auch bei vielen ihrer Eltern Schuldgefühle aus – und das ist gut so. Durch Fridays For Future beginnen auch viele Erwachsene sich mit dem Thema Klimaschutz auseinanderzusetzen.

 

Links zum Good News Artikel:


Spiegel Online: Gretas Aufstand

DW: Klimaproteste: Deutschlands neue grüne Jugend

Wikipedia: Fridays For Future

Fridays For Future International

Earth Strike