Die Zukunft braucht unsere Hilfe!
Die Zukunft braucht unsere Hilfe!

Latest News:  

  • Future Aid hat als eine von weltweit 278 NGO´s den Offenen Brief gegen die Energy Charter Treaty unterschrieben! Mehr dazu weiter unten auf der Startseite!
  • 2020 selbst für Klimaschutz aktiv werden! Future Aid sucht Teammitglieder! Mehr dazu weiter unten!
  • Wieviel Zeit bleibt uns noch bis das CO2-Budget der Erde verbraucht ist? Die Antwort finden Sie hier!

"Wenn es so weiterläuft, steht die Welt in Flammen"

 

Wann begreift die Welt den Klimanotfall? Wir haben fünf Forscher gefragt, wie es sich anfühlt, wenn ihre Warnungen verpuffen. Im Video sprechen sie über ihre Emotionen. Quelle: Zeit Online

Future Aid

Klimanews

29.11.-5.12.2019

Was berichten Leitmedien über den Klimawandel? Die besten und aktuellsten Berichte - jede Woche neu!

Good

News

Gebäude und Klimawandel - über Chlorophyllglas und Hochhauswälder

Quelle: Michael-Gaida-pixabay

Glasfassaden können sogar selbst Strom produzieren, wenn man sie nur mit den Farbstoffsolarzellen ausstattet.

Kommentar/

Nachrichten

Petitionen für den Klimaschutz : Eine von mehreren Möglichkeiten aktiv zu werden!

von Sophia Danter und Peter Jöchle, 9.7.2019

Was sind Online-Petitionen, was können sie bewirken und wo sind ihre Grenzen?

In den kommenden Wochen will Ihnen Future Aid einige Klimaschutz-Petitionen vorstellen, von denen wir glauben, dass es wert ist sie zu unterstützen!

Klima-Termine

Was macht

Future Aid?

Aktiv werden!

2020 selbst für Klimaschutz aktiv werden!

 

Die Jahreswende ist oft auch die Zeit für gute Vorsätze.

  • Ihnen ist Klimaschutz ein großes Anliegen?
  • Sie wollen 2020 auch selbst etwas zum Klimaschutz beitragen?

Dann könnte vielleicht eine Mitarbeit bei Future Aid das Richtige für Sie sein!

 

Bei Future Aid arbeiten derzeit ca. 20 ehrenamtliche MitarbeiterInnen. Ab 30 min pro Woche ist eine Mitarbeit denkbar, ab ca. 2 Stunden pro Woche kann man schon eine eigene Funktion übernehmen. Sehen Sie hier, welche Funktionen wir aktuell ausgeschrieben haben. Wir haben aber auch noch viele andere Tätigkeiten zu vergeben! Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder füllen Sie dieses Formular aus!

 

Wir freuen uns auf Sie!

Klimavolksbegehren

  • Möchtest Du dieses Jahr einmal etwas Sinnvolles schenken?
  • Hast Du auch die Nase voll von Socken unterm Weihnachtsbaum?
  • Dann verschenke doch die Unterschrift Deines Lebens!
  • Unterschreibe JETZT das Klimavolksbegehren. Mehr Informationen darüber findest Du hier!

Der Energiecharta-Vertrag (englisch Energy Charter Treaty, ECT) gefährdet den Kampf gegen den Klimawandel!

Future Aid ist eine von weltweit 278

NGO´s die einen Offenen Brief unterzeichnet haben, um gegen diesen Vertrag zu protestieren!

Am 10.12. beginnt die jährliche Energiecharta-Konferenz in Tirana, Albanien. Dabei wird der Offene Brief den Staats- und Regierungschefs der 51 Staaten übergeben, die den Vertrag unterzeichnet haben - Österreich ist einer dieser Staaten!

Mittagspause for Future!

 
Kennen Sie das?
 
Unsere Terminkalender sind zum Bersten voll, unser Alltag voller Verpflichtungen und für die wirklich wichtigen Dinge im Leben oft nur wenig Zeit!
 
Aber stimmt das wirklich? Allen berufstätigen ÖsterreicherInnen steht zumindest einmal am Tag eine Ruhepause zu, die Mittagspause. Und genau diese können Sie nun einer wirklich wichtigen Sache widmen -  unserem Planeten! Schnapp dir deine Kollegen und Kolleginnen und geht gemeinsam aufs nächste Magistrat um das Klimavolksbegehren zu unterschreiben! Denn was gibt es schöneres, als die unsere Welt gemeinsam zu retten! Für mehr Informationen klicke hier!

4. WELTWEITER KLIMASTREIK

Am 29. November ist es wieder soweit!
Weltweit werden Millionen Menschen auf die Straße gehen, um für Klimagerechtigkeit und die Einhaltung des 1,5° C Ziels zu protestieren. Die Zeit für leere Worte ist vorbei, jetzt wollen wir Taten sehen. Komm zu einem Klimastreik in deiner Nähe oder melde selbst eine Demo in deinem Ort an. Es braucht einen #NeustartKlima in der Politik. Mehr dazu 
hier!

Klimavolksbegehren - Klimaschutz ins Regierungsprogramm!

 
Aktuell entscheidet sich, ob eine mutige Klimapolitik auch fixer Bestandteil des neuen Regierungsprogramms wird. Deshalb ist es wichtig, jetzt ein starkes Zeichen an die Politik zu senden! Unterstütze auch Du das Klimavolksbegehren und sorge dafür, dass die Politik endlich tätig wird! 
 
Was kannst du tun?
  • Unterschreiben:   Du kannst das Klimavolksbegehren in jeder Gemeindebehörde, per HandySignatur oder Bürgerkarte unterzeichnen.
  • Weitersagen:  Egal ob per Flyer, E-Mail, Facebook, Twitter, Instagram, YouTube, Brieftaube oder Mundpropaganda – je mehr Menschen vom Klimavolksbegehren erfahren, desto besser!
  • Spenden:  Im Klimavolksbegehren stecken unzählige Stunden ehrenamtliche Arbeit. Jedoch nicht alles ist mit Freiwilligenarbeit zu schaffen. Um die Information über das Klimavolksbegehren auch in den letzten Winkel Österreichs tragen zu können, benötigen wir Eure Spende. 

Mehr dazu findest du hier!

Future Aid Artikel als Orientierungshilfe für die Nationalratswahl am 29.9.2019:

Wen wählen? - Parteien im Klimacheck - Teil 2

 

Wir sind überzeugt, dass diese beiden Artikel die beste Wahlhilfe für Menschen sind, denen Klimaschutz wichtig ist! Helfen Sie uns bitte bei der Verbreitung!

 

Future Aid Artikel als Orientierungshilfe für die Nationalratswahl am 29.9.2019:

Wen wählen? - Parteien im Klimacheck - Teil 1

Klimavolksbegehren startet Sammlung von Unterstützungsunterschriften am 28.8.2019!

 

Unterstütz auch du das Klimavolksbegehren!

Future Aid Serie Klimaschutz-Petitionen: GLOBAL 2000 - Nehmt die Klimakrise endlich ernst!

 

 

GLOBAL 2000 hat eine Petition gestartet: "Die Klimawissenschaft gibt uns noch 10 Jahre Zeit zu Handeln, um eine schwere Klimakatastrophe zu vermeiden. Bleiben wir auf unserem jetzigen Kurs, können die Pariser Klimaziele nicht erreicht werden. Der Klimanotstand ist da, jetzt gilt es alle Kräfte zu mobilisieren, um unsere Lebensgrundlagen zu retten.

Österreich kann zu einem internationalen Vorbild in Sachen Klimaschutz werden und dabei selbst profitieren. Doch dafür braucht es starke Maßnahmen und nicht nur Lippenbekenntnisse!"

Future Aid veröffentlicht wieder einen großen Klimawandel-Artikel:

 

Klimanotstand? – Wie dramatisch ist die Lage wirklich?

 

Dieser Artikel ist die Fortsetzung vom Artikel 29. Beide Artikel zusammen ergeben bereits ein recht umfassendes Bild vom Klimawandel!

 

Dieser Artikel ist auch eine Vorbereitung auf die Nationalratswahl am 29. September. Nur wer ein vollständiges und realistisches Bild vom Klimawandel hat, kann beurteilen, ob der Klimaschutz das entscheidende Wahlmotiv sein sollte!

 

Future Aid hat bereits 2-mal die politischen Parteien analysiert wie viel oder wie wenig sie sich für Klimaschutz einsetzen (Artikel 18 – Die politischen Parteien und der Klimaschutz! 2017; Artikel 30.3 - Die EU-Fraktionen und EU-Parteien im Klimacheck! 2019). Wir werden dies auch diesmal wieder rechtzeitig vor der Nationalratswahl am 29. September 2019 machen! Schauen Sie in den nächsten Wochen öfter auf der Webseite vorbei oder abonnieren Sie den Newsletter der Sie über neue Artikel informiert!

Future Aid Serie Klimaschutz-Petitionen: #genuggewartet - Verpflichtender Klimacheck für alle Gesetze und Verordnungen!

 

 

Generation Earth hat eine Petition gestartet, mit der sie sich zum Ziel gesetzt haben, Unterschriften für einen verpflichtenden Klimacheck zu sammeln. Jede Stimme zählt. Wir haben lange genug gewartet und der Politik nur zugesehen. Es ist an der Zeit aufzustehen und dem Klima unsere Stimme zu geben!

Future Aid startet Facebook-Auftritt!

  • Wieder ein großer Schritt für Future Aid! Wir haben unsere Facebook-Seite aktiviert!
  • Seit Juni testen und üben wir die Abläufe. Jetzt beginnen wir mit der Verbreitung!
  • Wir planen täglich zu posten. Begonnen haben wir mit Pressemeldungen aus Qualitätsmedien zum Themenbereich Klimakrise/Klimaschutz. Wir wollen schrittweise unser Informationsangebot um Bilder, Grafiken, Animationen, Musik und Videos erweitern. Da wir mit Facebook vermutlich ein jüngeres Publikum erreichen, sprechen wir unsere BesucherInnen auf Facebook mit du an. Im Zuge der Aktivierung unserer Facebook-Seite haben wir auch die Facebook-Adresse geändert: https://www.facebook.com/futureaid.at/. Auf der Startseite der Future Aid Webseite haben wir einen großen Facebook-Button eingefügt, mit dem Sie direkt zu unserer Facebook-Seite kommen.

Wir freuen uns sehr wenn Sie uns bei der Verbreitung unterstützen!

Future Aid startet Serie über Klimaschutz-Petitionen!

 

In den kommenden Wochen will Ihnen Future Aid einige Klimaschutz-Petitionen vorstellen, von denen wir glauben, dass es wert ist sie zu unterstützen! Den Beginn machen wir mit einem Kommentar zum Thema!

Future Aid unterstützt das Klimavolksbegehren – tun Sie das auch!

Future Aid wird Sie auch weiterhin über das Klimavolksbegehren informieren!

Scientists for Future

 

Fridays for Future wird von mehr als 26.800 Wissenschaftlern aus der Schweiz, Österreich und Deutschland, die mit einer Stellungnahme unter der Überschrift Die Anliegen der demonstrierenden jungen Menschen sind berechtigt unterstützt. Die Wissenschaftler, die sich unter dem Namen Scientists for Future zusammengeschlossen haben, äußerten, dass die Anliegen berechtigt und gut begründet seien. Aus wissenschaftlicher Sicht reichten die derzeitigen Maßnahmen zum Klima-, Arten-, Wald-, Meeres- und Bodenschutz bei Weitem nicht aus. Die Webseite von Scientists For Future

Wo Future Aid Mitglied ist:

 

Wen Future Aid unterstützt: