Die Zukunft braucht unsere Hilfe!
Die Zukunft braucht unsere Hilfe!

Medienberichte - Bücher

Klimaschutz - Kurier - 15.12.2018: Heiß umfehdet: Einigung beim Klimagipfel in letzter Minute

Am Samstagabend den 15.12.2018 wurde die diesjährige Weltklimakonferenz in Polen beendet. Herausgekommen ist ein Kompromiss. Das Regelwerk für die Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens wurde verabschiedet. Die Anstrengungen für den Klimaschutz sind aber bei Weitem ungenügend und wurden auch nicht verschärft. 

Klimawandel - Standard - 23.10.2018: Unis müssen Klimaschutz Priorität einräumen

In diesem Kommentar wird die Rolle der Universitäten beim Kampf gegen den Klimawandel beschrieben. Im Gegensatz zur Wissenschaft, ist die Politik nicht den Herausforderungen gewachsen. Das unzureichende Agieren der Politik und der Einfluss einiger Lobbys werden dargestellt. Eine inklusive Strategie verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen sei gefragt. Die Autorin schlägt vor, dass die Universitäten der Forschung um den Klimawandel höchste Priorität einräumen und fakultätsübergreifende Forschungsplattformen einrichten.

Klimawandel - Standard - 17.10.2018: Zukunftsszenario: "Venedig werden wir verlieren, das ist nicht umstritten" In diesem Artikel werden die Einschätzungen über die Effekte des Klimawandels und des Anstiegs des Meeresspiegels auf Weltkulturerbe-Stätten im Mittelmeerraum beschrieben. Venedig wird es demnach früher oder später als Stadt nicht mehr geben.

Klimawandel - Standard - 9.10.2018:  Klimakrise: Das 1,5-Grad-Ziel ist noch erreichbar – wenn rasch gehandelt wird

Dieser Kommentar des Universitätsprofessors Helmut Haberl beschreibt die möglicherweise verehrenden Unterschiede bei einer Erderwärmung von 2 Grad im Vergleich zu einer Erwärmung um 1,5 Grad. Das Risiko von kaum beherrschbaren Kippeffekten im Erdsystem ist bei einer 2 Grad Erwärmung wesentlich größer. Das 1,5-Grad-Ziel ist jedoch noch erreichbar. Dafür braucht es aber rasches Handeln und eine umfassende sozialökologische Transformation, welche eine deutliche Verringerung des Verbrauchs an Rohstoffen und Energie ermöglicht. 

Klimawandel - Standard - 6.10.2018:  Zunahme an Dürren, Hitzewellen und Fluten nicht mehr zu stoppen

Der neue Bericht des Weltklimarates, welcher im Oktober vorgestell wurde, zeichnet ein düsteres Bild des Weltklimas. Einige Folgen der Erderwärmung sind schon jetzt nicht mehr umkehrbar. Die Welt muß sich auf mehr

Umweltkatastrophen einstellen. Um eine Erderwärmung von mehr als 1,5 Grad zu verhindern, braucht es laut IPCC

 eines weltweit schnellen und vollständigen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umbaus.

Klimawandel - Standard - 05.10.2018: Beim Klimaschutz reden alle von Autos, niemand vom Schwerverkehr

Dieser Artikel zeigt den Einfluss des Straßengüterverkehrs in Österreich auf die Treibhausgasemissionen. Die Rolle der Bahn beim Güterverkehr wird ebenfalls dargestellt. In einer Grafik sind die Treibhausgasemissionen dargestellt. Der größte Anteil der Emissionen resultiert aus dem Verkehr. Die THG-Emissionen des Straßenpersonenverkehrs weisen eine steigende Tendenz auf. Politische Maßnahmen an mehreren Stellen sind notwendig.

Klimawandel - Standard - 23.09.2018:   Steuerreform – Arbeit statt Autos fördern

In diesem Kommentar werden Vorschläge für eine Ökologisierung des Steuersystems gemacht. Das Steuersystem

müsse im Idealfall mehreren Zielen genügen. Fehlanreize in Form umweltschädlicher Steuerbegünstigungen müssen abgeschafft werden. Es werden einige Beispiele für Steuern auf Kraftfahrzeuge und deren Lenkungseffekte genannt.

Klimaschutz - Kurier - 18.9.2018: OECD fordert schneller höhere CO2-Preise für Klimaschutz Die Preise für CO2 sind zu niedrig und steigen zu langsam um einen wirklichen Anreiz zur Reduktion zu schaffen. Nur für 54% des emittierten CO2 wird ein Preis verlangt – d.h. 46% können ohne Kosten emittiert werden.

Klimaschutz - Kurier - 10.9.2018: Klimaschutz: Droht der wichtigste Vertrag zu kippen? Nach den USA überlegen auch Australien und Kanada aus dem Pariser Klimaabkommen auszusteigen. Je mehr sich vom Abkommen verabschieden umso unwahrscheinlicher wird es das 2-Grad-Ziel erreichen zu können.

Klimawandel - Standard - 9.9.2018: Sibirische Gewässer setzen vermehrt Treibhausgase frei Ein Forscherteam hat festgestellt, dass Flüsse Kohlenstoff aus aufgetauten Permafrostböden direkt in die Atmosphäre freisetzen.

Klimawandel - Standard - 5.9.2018: Die Reserven des Nordens bröckeln: Dickstes Eis der Arktis gebrochen Die Arktis verliert rasant ihren Eispanzer, daran lassen bisherige Messungen und Beobachtungen kaum einen Zweifel. Während allerdings in früheren Jahren vor allem die dünneren Meereis-schichten am Rande der Region betroffen waren, geht es mittlerweile bereits ans Eingemachte!

Klimawandel - Standard - 4.9.2018: UN-Konferenz in Bangkok soll Klimaschutz voranbringen Bericht über die neue UN Klimakonferenz und deren Vorhaben!

Klimawandel - Standard - 10.8.2018: Klima - Die unvermeidliche Katastrophe? In diesem Kommentar wird dringend empfohlen dass die Medien wegkommen vom Alarmismus und hin zu Berichten über Lösungen!

Klimawandel - Standard - 10.8.2018: Kühlender Schleier um die Erde bringt keinen Nutzen Der Artikel zeigt sehr klar dass Geoengineering keine Lösung für den Klimawandel ist!

Klimawandel - Standard - 8.8.2018: Klimasünderland Österreich muss EU-Ratspräsidentschaft nützen In diesem Kommentar wird die österreichische Bundesregierung aufgerufen ihre EU-Ratspräsidentschaft zu nutzen um bei der Klimakonferenz den Kampf gegen den Klimawandel zu verstärken.

Klimawandel - Kurier - 8.8.2018: Weniger Getreide wegen Dürre - Österreich wird verletzbar Der Artikel berichtet über 201 Mio. Dürreschäden heuer in der Landwirtschaft und dass Österreich beim Getreide die Selbstversorgung verloren hat und dadurch immer stärker vom Export abhängig wird.

Klimawandel - Kurier - 8.8.2018: Klimawandel gab es schon immer. Was jetzt anders ist! Der Artikel zeigt die wichtigsten Meilensteine in der Erforschung des Klimawandels. Klimawandel gab es auf der Erde schon immer. Was ist jetzt anders? Seit 650.000 Jahren war die Konzentration von Treibhausgasen nicht so hoch wie heute. Die Temperaturen, die zu erwarten sind - wenn wir nicht entschieden dagegen etwas unternehmen - werden höher sein, als alles was die Menschheit bisher kannte - das ist das Neue an der derzeitigen Situation.

Klimawandel - Kurier - 6.8.2018: Methangase - Natur kann Treibhausprobleme nicht für uns lösen Der Artikel erklärt dass Klimaänderungen die Fähigkeit von Bakterien reduiert Methan aus der Luft aufzunehmen. Dadurch steigt die Methankonzentration.

Klimawandel - Kurier - 6.8.2018: Kippendes Klimasystem: Warum eine Heißzeit droht Medienartikel der Woche. Die eigentliche Bedrohung sind die Kipp-Punkte unseres Planeten. Wenn wir diese überschreiten, können wir die Entwicklung nicht mehr selbst aufhalten! Wir haben bereits im Future Aid Artikel 9 darüber geschrieben.

Klimawandel - Standard - 4.8.2018: Kampf gegen Klimawandel: Die Schwachstelle des Welthandelssystems Experten fordern Klimazölle. Diese sollen auf Waren eingehoben werden, die aus Ländern importiert werden, die höhere Treibhausgase bei der Porduktion ausstoßen als Europa. Dies könnte Länder dazu bewegen, mehr gegen den Klimawandel zu unternehmen, insbesondere aber europäische Unternehmen davon abhalten, ihre Produktion in Länder mit geringeren Umweltstandards zu verlagern. Die Idee ist interessant - ihre Umsetzung wird aber nicht einfach sein, weil viele offene Fragen noch zu klären sind.

Klimawandel - Standard - 4.8.2018: Klimawandel: Kein Weitermachen wie bisher Hervorragender Kommentar gegen die Gleichgültigkeit und Resignation gegenüber dem Klimawandel!

Klimawandel - Kurier - 24.7.2018: Österreich - Mehr Tote durch Hitze als im Straßenverkehr Der Artikel zeigt dass in den Jahren 2013, 2015 und 2017 mehr Menschen in Österreich an Hitze gestorben sind als im Strassenverkehr. Future Aid hat bereits im Artikel 25 - Welche Auswirkungen hat der Klimawandel bereits jetzt? - über solche Berechnungen für das Jahr 2003 berichtet.

Klimaschutz - Kurier - 22.7.2018: Klimaschutz - „Bisher war's einfach, jetzt wird’s schwierig“ Die EU-Kommission überlegt wie man die europäische Industrie klimafreundlicher gestalten kann.

Klimawandel - Kurier - 18.7.2018: Klimawandel bedroht küstennahe Internetinfrastruktur Der Artikel zeigt wie der steigende Meeresspiegel - indem er Küstenbereiche unterspült - küstennahe Internetkabel bedroht.

Klimawandel - Der Standard - 3.4.2018: Harte Expertenkritik an Klimastrategie der Regierung Einige der führenden österreichschen Klimaforscher zur Klima- und Energiestrategie der Bundesregierung. Die Einschätzung der Österreichischen Klimapolitik - wie wir sie im Future Aid Artikel 17 vorgenommen haben - kann noch nicht geändert werden.

Klimawandel - Der Standard - 3.4.2018: Klimastrategie bleibt voller Lücken und Abstriche Eine erste Bewertung der Klima- und Energiestrategie der Bundesregierung. Die Einschätzung der Österreichischen Klimapolitik - wie wir sie im Future Aid Artikel 17 vorgenommen haben - kann noch nicht geändert werden.

Populismus - Kurier - 22.1.2018: Diese Wähler hatten keine Heimat Ein Interview mit dem international anerkannten Risikoforscher Ortwin Renn über Populismus. Im Future Aid Artikel 23 befassen wir uns ausführlich mit den Wählern populistischer Parteien.

Demokratie - Kurier - 21.1.2018: Wie es um die Demokratie steht Freedom House - eine Organisation die die Entwicklung von Freiheit und Demokratie weltweit beobachtet - hat am 16.1.2018 den Jahresbericht für 2017 veröffentlicht. Das Ergebnis ist ernüchternd: Die politische Freiheit und die bürgerlichen Rechte sind auf den niedrigsten Stand seit mehr als einem Jahrzehnt gefallen! Über Freedom House und die Bedeutung von Demokratie haben wir ausführlich im Future Aid Artikel 14 geschrieben.

Klimawandel - Kurier - 2.1.2018: CO2-Emissionen stiegen auch 2016 und 2017 Diesmal ein Bericht nicht vom Umweltbundesamt sondern vom Grazer Wegener Center für Klima und Globalen Wandel dass Österreich seine Klimaschutz-Ziele nicht erreichen wird. Mehr über Österreich und die Klimaziele lesen Sie im Future Aid Artikel 17.